TFZH 1 – Weiter ungeschlagen!

(Sandra Hausherr) Nach einem spielfreien Wochenende wurde am Donnerstagabend der FC Ellikon/Marthalen empfangen. Es war zu Beginn das erwartete schwere Spiel. Das Heimteam tat sich in den ersten Minuten schwer und liess sich in ihre eigene Platzhälfte hineindrücken. Nach 10 Minuten eröffnete sich die erste Torgelegenheit für das Heimteam durch einen Freistoss von halblinks....

Nächster Sieg der Furttalerinnen

(Janine Heimberg) Der FC Niederwenigen dominierte das Spiel die ersten 20 Minuten und machte starken Druck. Die Furttalerinnen wirkten nervös und fanden nicht richtig ins Spiel. Doch dann taute das Team Furttal allmählich auf hatte einige gute Chancen. In der 30. Minute flog ein Schuss von Arti, direkt auf das gegnerische Tor, doch der...

Trainingslager Frauen 1

Am Samstag, 03. März versammelten sich 17 Spielerinnen und ihr Trainer Eugen Radas am Flughafen in Zürich. Für die optimale Vorbereitung auf die Rückrunde 2017/18 reiste das Damenteam für eine Woche nach Benicàssim in Spanien. Im Fokus des gesamten Trainingslagers stand der Teamgeist sowie das oberste Ziel: der AUFSTIEG! Nach Ankunft in Valencia fuhr...

TFZH 1 vs FC Neftenbach: 3-2

(Artemis Kapilidis) Heute empfingen wir Neftenbach auf dem neuen Kunstrasen in Affoltern. Schon zu Beginn wussten wir, dass es nicht einfach für uns wird, denn Neftenbach ist als sehr hartnäckiger Gegner bekannt. So war eine gewisse Nervosität zu spüren, denn der erste Torschuss kam vom Gegner in der ersten Minute, der durch einen Fehlpass...

FC Bülach vs TFZH 1 – 0:2

(Sibylle Dischler) Es wurde das erwartet schwierige Auswärtsspiel gegen das – einen Rang hinter dem Team Furttal platzierte – Bülach. Die drei Punkte von letzter Woche gegen die Tabellenführerinnen wären allerdings wenig wert gewesen, wenn die Leistung vom letzten Sonntag nicht hätte bestätigt werden können und so wollten die Furttalerinnen den Sieg unbedingt. Der...

TFZH 1 vs SC Veltheim – 1:3

(Sandra Hausherr) Es stand ein wegweisendes Spiel für beide Teams auf dem Programm. Unser Ziel war es die nächsten drei Punkte einzufahren. Es sollte jedoch anders kommen… Wir starteten enorm nervös in das Spiel und kamen zu Beginn kaum aus der eigenen Platzhälfte heraus. So kam es dass Veltheim bereits in der 3. Minute...