Nächster Sieg der Furttalerinnen

(Janine Heimberg) Der FC Niederwenigen dominierte das Spiel die ersten 20 Minuten und machte starken Druck. Die Furttalerinnen wirkten nervös und fanden nicht richtig ins Spiel. Doch dann taute das Team Furttal allmählich auf hatte einige gute Chancen. In der 30. Minute flog ein Schuss von Arti, direkt auf das gegnerische Tor, doch der Goali behielt die Nerven und hielt. Knapp 10 Minuten später versuchte Katja ihr Glück, doch auch hier kein durchdringen. Kurz vor der Pause gab es noch einen Freistoss für den Fc Niederwenigen den sich Stee jedoch problemlos schnappte.

In der 2. Halbzeit hatte das Heimteam klar mehr Ballbesitz. In der 55. Minute schlängelte sich Selina gekonnt durch die Mitte und gab den Ball an Zimtschnegg ab, die ihn jedoch nicht verwerten konnte.
Nach einigen weiteren guten Gelegenheiten, einerseits der Freistoss von Arti in der 58. Minute und später in der 65. Minute den von Dani hart erkämpften Eckball, dann endlich die Erlösung in der 70. Minute. Nachdem Vidi und Dani die Vorarbeit leisteten, schob Selina den Ball hemmungslos ins gegnerische Tor.

In der 81. Minute mussten die Furttalerinnen noch einmal auf die Zähne beissen- die Stürmerin des Fc Niederwenigen stand alleine vor dem Tor, als Stee aus dem Tor rannte wurde sie unsicher und schoss am Tor vorbei. Ein weiterer wichtiger Sieg für das Team Furttal Zürich!

Jetzt gilt, sich auf das nächste Spiel am Donnerstag 03. Mai gegen den Fc Ellikon- Marthalen zu fokussieren! 3-5-2 mir sind geil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.