FC Bülach vs TFZH 1 – 0:2

(Sibylle Dischler) Es wurde das erwartet schwierige Auswärtsspiel gegen das – einen Rang hinter dem Team Furttal platzierte – Bülach. Die drei Punkte von letzter Woche gegen die Tabellenführerinnen wären allerdings wenig wert gewesen, wenn die Leistung vom letzten Sonntag nicht hätte bestätigt werden können und so wollten die Furttalerinnen den Sieg unbedingt. Der Beginn war entsprechend dem strömenden Regen und den kalten Temperaturen etwas frostig. Die Intensität von letzter Woche konnte nicht aufrecht erhalten werden, dennoch waren die Gäste von Anfang an spielbestimmend.

Spätestens nach 20 Minuten erhöhten die Furttalerinnen dann auch das Tempo und kamen zu mehreren Chancen. Vor allem Wüst, die immer wieder von der rechten Seite gefährlich vorstoss, und Burgener waren nahe dran, aber vergaben entweder knapp oder die Latte verhinderte den Torerfolg. Nach einer schönen Eckball-Hereingabe von Kapilidis konnte dann Dischler in der 33. Minute per Kopf zum verdienten 0:1 verwerten.

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel zunächst, bis Dischler nach einem Pass von Häsler in die Tiefe in der 58. Minute auf 0:2 erhöhen konnte. Das Heimteam konnte darauf nicht mehr reagieren. Insgesamt wurden die Bülacherinnen dem Gästeteam nie wirklich gefährlich, was vor allem auch daran lag, dass die beste Bülacherin auf den Seiten der Furttalerinnen stand. So hatte Sonderegger in der Verteidigung des Team Furttals jederzeit alles im Griff und machte ein starkes Spiel. Die Furttalerinnen spielten sich in der Schlussphase weitere gute Chancen heraus, konnten diese jedoch abermals nicht nutzen.

So blieb es am Ende bei einem ungefährdeten 0:2-Sieg, bei dem sich das Team Furttal zwar keinen Schönheitspreis, jedoch drei weitere wichtige Punkte holte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.