Horizonterweiterung!

Willst Du erfolgreich sein, Spass haben und nicht immer nur am Rande des Spielfeldes stehen? Jobs beim Team Furttal Züri! 

Sofort hier klicken!

FC Diessenhofen – TFZH 1: 5-2 (3-0)

Team Furttal

Huber; Spring, Springer, Della Torre; Freiburghaus, Tschan, Boller, Maag Selina ©, Maag Sara; Hafner, Dischler.

Auswechslungen

46. Lätsch und Herzog für Spring und Freiburghaus, 55. Freiburghaus für Springer, 65. Weingardt für Lätsch, 80. Lätsch und Spring für Hafner und Della Torre.

Tore

30. 1-0, 33. 2-0, 41. 3-0, 50. 3-1 Dischler, 60. 4-1, 70. 4-2 Dischler, 90. 5-2.

Vor allem in der 1. Halbzeit war das Team Furttal klar unterlegen und verlor die Mehrheit der Zweikämpfe. Auch das Passspiel funktionierte überhaupt nicht, und so war es nicht verwunderlich, dass wir mit einem klaren 3-0 Rückstand in die Pause gingen. Das 1-0 war ein wunderbar herausgespieltes Tor mit einem schönen Schuss unter die Latte. Die nächsten 2 waren Geschenke der Furttalerinnen.

Das Team Furttal wollte in der 2. Halbzeit eine Reaktion zeigen. Bereits in der 50. Minute gelang Dischler mit einem wunderschönen Schuss über die gegnerische Torfrau hinweg das 3-1. Nur 10 Minuten später brachte ein Prellball an der Strafraumgrenze das nächste Gegentor für die Furttalerinnen. Danach brachte erneut Dischler das Team Furttal wieder auf 2 Tore heran. Das Team Furttal zeigte Kampfgeist, konnte sich jedoch keine klare Torchance mehr erspielen. In der 90. Minute führte dann ein klares Abseitstor zum 5-2 Schlussstand.

 

Girls Wanted! 08.06.2016

… DAS Schnuppertraining, auf dem Gheid, natürlich!

Für alle Mädchen zwischen 6 und 16 Jahren, die das Tschutten kennenlernen möchten, bis jetzt aber (noch) nicht in einem Verein spielen.

Veranstaltet von raumfang.ch in Zusammenarbeit mit dem Team Furttal Züri.

Es wird in drei Kategorien gespielt:

  • Kategorie A (1. bis 3. Klasse)
  • Kategorie B (4. bis 6. Klasse)
  • Kategorie C (Oberstufe)

Mittwoch 8. Juni 2016

Zeit 13:30 bis 17: 00 Uhr

Ort Sportplatz Gheid in Buchs

Mehr Infos? Flyer runterladen!

 

 

 

Family Fun Cup – Neuauflage!

Was die “110” bedeutet, und wieso Du Dich unbedingt und möglichst schnell am Family Cup anmelden sollst – das erfährst Du HIER

TFZH 1 – Zürisee United 1-0 (1-0)

Team Furttal

Huber; Spring, Springer, Della Torre; Boller, Herzog, Freiburghaus, Maag Sara, Maag Selina ©; Dischler, Burgener.

Auswechslungen

25. Weingardt für Maag Sara, 35. Barkovic für Burgener, 46. Maag Sara für Spring, 60. Spring für Maaag Sara, 75. Burgener für Herzog, 80. Maag Sara für Barkovic.

Tore

15. Min. 1-0 Burgener, 44. Pfostenschuss Zürichsee United.

Das ganze Team verdiente sich diesen wichtigen Heimsieg mit einer tadellosen kämpferischen wie auch taktischen Leistung. Die Gegnerinnen hatten zwar ein leichtes Chancenplus, konnten jedoch gegen die hervorragende Abwehr der Furttalerinnen nicht reüssieren.

In der 15. Minute scheiterte Dischler an der herauslaufenden Torfrau; Burgener schoss den abgewehrten Ball überlegt in die rechte hohe Ecke zur 1-0 Führung für das Heimteam. In der 33. Minute hielt Huber einen gefährlichen Schuss sicher. Zürichsee United wurde nun immer überlegener und noch vor der Pause hatte das Heimteam 2x Glück. In der 42. Minute rettete Springer auf der Torlinie und in der 44. Minute prallte ein Kopfball nach einem Freistoss an den Pfosten.

In der 47. Minute schoss Barkovic aus 18 Metern nur um wenige Zentimeter am Lattenkreuz vorbei. Nach einem Eckball in der 55. Minute schoss die gegnerische Stürmerin aus 3 Metern über das Tor. In der letzten halben Stunde gab es noch ein paar Chancen auf beiden Seiten, die jedoch nicht von Erfolg gekrönt waren. Das Team Furttal zog sich nun immer mehr zurück und verteidigte den knappen Vorsprung relativ sicher. Das Spiel dauerte nach einigen Verletzungspausen und vielen Auswechslungen 95 Minuten.

Mit diesen 3 Punkten gelang dem Team Furttal der Sprung über den Strich und wir werden alles daran setzen da zu bleiben.

Samstag 14. Mai um 15.00 gegen den FC Blue Stars, Sportanlage Fronwald, Zürich Affoltern

Brabant Girls Cup! Die Story!

Das Abenteuer ist leider schon wieder vorbei! Unsere Girls waren einfach sensationell! Klick auf den Button und lies die Story, schau’ Dir die Bilder an. Unvergesslich, das wird in die Annalen des TFZH eingehen…

Brabant Girls Cup 2016

 

PS: Wir entschuldigen uns für die späte Aufschaltung – es gab schlicht nirgends WLAN…

FC Affoltern am Albis – Team Furttal 7-0 (2-0)

Hohe Niederlage in Affoltern am Albis

Team Furttal

Huber; Spring, Tschan, Sara Maag; Freiburghaus, Dischler, Springer, Hafner, Selina Maag ©; Barkovic, Burgener.

Auswechslungen

35. Min. Weingardt und Herzog für Freiburghaus und Barkovic; 50. Min. Barkovic für Tschan; 60. Min. Freiburghaus für Sara Maag; 75. Min. Sara Maag für Springer.

Tore

14.Min. 1-0; 37. Min. 2-0; 47. Min. 3-0; 55. Min. 4-0; 57. Min. 5-0; 60. Min. 6-0; 85. Min. 7-0.

Das Team Furttal war vom schnellen Spiel der Affolterinnen überfordert und verlor mit 7-0 Toren. Der Sieg geht in Ordnung, auch wenn das Resultat in dieser Höhe sicher um einige Tore zu hoch ausgefallen ist. In der 14. Minute brachten die Furttalerinnen den Ball auch bei 3 Versuchen nicht aus der Gefahrenzone und gerieten 1-0 in Rückstand. In der 21. Minute hatte Barkovic die klarste Chance für das Team Furttal, scheiterte jedoch alleine vor der herausstürzenden Torfrau. In der 37. Minute entwischte uns die pfeilschnelle Nummer 9 und erzielte das 2-0 Pausenresultat.

Nach der Pause fielen die Furttalerinnen in einen 15 Minütigen Tiefschlaf und erhielten gleich 4 Tore. Danach verflachte das Spiel und Affoltern konnte 5 Minuten vor Schluss noch mit einem ungerechtfertigten Elfmeter zum 7-0 Schlussstand erhöhen. Bereits am Dienstagabend kann das Team Furttal gegen Zürichsee United beweisen, dass sie zu mehr fähig sind, als sie heute gezeigt haben.

Dienstag 20.00 Uhr Sportanlage Fronwald, Zürich Affoltern. Team Furttal Zürich – FC Zürichsee United

Das tun wir uns nicht an…

Aufgrund der eher schlechten Wetterprognosen und vor allem wegen den tiefen Temperaturen von maximal 8 Grad, haben wir schweren Herzens beschlossen, den Family-Fun-Cup zu verschieben.

Verschiebungsdatum ist der 3. Juli 2016

Im Vordergrund dieses Plausch-Turnieres steht die Freude am Fussball und die Geselligkeit. Bei solch “eisigen” Wetterbedingungen wird nicht die Stimmung aufkommen, welche ein solches Plauschturnier verdient. Wer von euch nun am 3. Juli gerne Teilnehmen möchte, soll dies doch bitte kurz via Mail an Beat Alter bestätigen (es müssen keine neuen Anmeldungen ausgefüllt werden).

Serafino hat J+S C-Diplom

Für einmal steht der Trainer auf dem Mannschaftsföteli im absoluten Mittelpunkt: Wir gratulieren Serafino ganz herzlich zur bestandenen C-Diplom-Prüfung!

Geschenkt wurde nichts: Während einer ganzen Woche wurden die angehenden Diplomanden mit theoretischen und praktischen Modulen aufs äusserste gefordert. Geschenkt wurde auf jeden Fall nichts – unsere Juniorinnen werden’s danken!

FC Phönix Seen – TFZH 1 3:0

Unnötige, und hohe Niederlage !!!

Team Furttal

Huber; Spring, Tschan, Della Torre; Dischler, Herzog, Springer, Boller, Maag ©; Bugener, Barkovic.

Wechsel

46. Min. Hafner für Barkovic, 65. Min. Mazzei für Herzog, 80. Min. Barkovic für Burgener.

Tore

78. Min. 1-0, 82. Min. 2-0, 85. Min. 3-0

Spielbericht

Das Team Furttal zeigte über 75 Minuten lang eine hervorragende Leistung. Das Team war gut organisiert und erspielte sich einige gute Chancen, die jedoch leider nicht verwertet werden konnten. Auch die Gegnerinnen hatten Chancen, die sie jedoch auch nicht verwerten konnten. Huber rettete 2x mirakulös und ein Treffer für Phönix wurde vom ausgezeichneten Schiedsrichter anulliert.

Schwache unkonzentrierte 10 Minuten kosteten dann die Furttalerinnen einen hohen Preis. Nach einem einfachen Steilpass durch die Mitte konnte Phönix in Führung gehen. Nur 4 Minuten später brachte die Verteidigung den Ball in mehreren Versuchen nicht aus der Gefahrenzone, und schon war das Team Furttal mit 2 Treffern in Rückstand. Nach einem Rückpass den die Torfrau nicht unter Kontrolle brachte , resultierte das brutale unverdiente Schlussresultat von 3-0.

Das Team Furttal wurde für Ihr 75 Minuten lang gutes Spiel bestraft. In nicht einmal 10 Minuten nahmen die Gegnerinnen alle Geschenke von uns an und schossen sich zu einem klaren Heimsieg.

« Ältere Beiträge

© 2016 Team Furttal Züri

Theme von Anders NorénHoch ↑

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial